KazTourism
Lake

Der Aralsee

Die Geschichte des tapferen Helden - des Aralsees - erinnert an den sorgsamen Umgang mit den Gaben der Natur und deren unerlässliche Erhaltung.
Time left

Time to visit

1 day

Time left

Visit cost

Free

Time left

Location

Das Gebiet Qysylorda

Der Aralsee

Die Geschichte des tapferen Helden - des Aralsees - erinnert an den sorgsamen Umgang mit den Gaben der Natur und deren unerlässliche Erhaltung.

Der Aralsee ist ein großer Salzsee, der sich in dem Gebiet Qysylorda befindet. Darüber sagt man „Wir archten nicht darauf, was wir haben. Nachdem wir es verloren, reut es uns“. Die wirklichen Verluste hängen mit dem menschlichen Faktor zusammen, durch den der See in einem bestimmten Gebiet erheblich ausgetrocknet und menschenleer geworden ist, wodurch auf dem ehemaligen Gebiet eine Salzwüste entstanden ist. In der Aral-Region kann man jedoch nicht nur das ökologische Problem mit eigenen Augen sehen und seinen Ursprung verstehen, sondern auch die Kraft der örtlichen Gewässer bewundern, die wie überirdische Schönheit der Umgebung bewundern, die durch ein reizvolles Bild funkelnder Salzwiesen ergänzt wird.

Nun ist der Aralsee in zwei bedingte Zonen unterteilt - den Großen Aral und den Kleinen Aral, in denen sich aktiv Fischerei findet. Ein interessantes Merkmal des Sees sind die vielen Arten von Phytoplankton - Organismen, die Photosynthese betreiben. Man schwimmt hier recht selten, hauptsächlich zur Gewinnung von Salzwasser.

Off-Road-Touren in der Wüste werden hier oft für Besuchern organisiert. Damit können Sie zu den Inseln des Aralsees fahren, von denen die Renaissance-Insel die attraktivste ist. Darüber hinaus können Sie unweit des Aralsees einen faszinierenden und leicht beängstigenden "Friedhof" der Schiffe besuchen.

Vor dem Hintergrund der mystischen Landschaften des Aralsees mit seinen rostigen Schiffen wurde übrigens der Großteil von Rashid Nugmanovs Film „Igla" mit Victor Tsoi gedreht.

Zur Zeit werden am Aralsee eine Reihe von Projekten durchgeführt, die auf die Wiederherstellung lebensfähiger Gebiete, die Regulierung des Flussbetts des Syrdarja und natürlich auf die Erhaltung des Naturobjekts abzielen.

Nützliche Hinweise für 2020-2021

Wie komme ich dahin?

Am besten ist es, den Aralsee in einer Autoexpedition oder im Rahmen einer Off-Road-Touren zu umrunden. Solche Möglichkeiten kann man in Reisebüros großer Städte finden: Almaty, Qysylorda, Qaraganda.

Wenn Sie sich dennoch entscheiden, auf eigene Faust loszuziehen, sollten Sie bedenken: Je näher am Aralsee, desto weniger Bequemlichkeiten der Zivilisation, so dass Sie entweder einen kompetenten Führer oder einen Navigator mit GPS-Koordinaten benötigen. Nehmen Sie Ersatzräder, Reifen und Straßenausrüstung, die Sie unterwegs wahrscheinlich benötigen, mit. Der Ausgangspunkt zum Aralsee ist die Stadt Aralsk.

Unterkunft und Verpflegung

In der Nähe des Aralsees gibt es keine Hotels und andere Vorteile der Zivilisation. Es ist möglich hier im Zelten zu übernachten. Aus der anderen Seite, wenn Sie wollen, können Sie zurück nach Aralsk fahren, wo Sie gerade Hotels und Geschäfte finden.

Man muss Lebensmittel, Wasser, warme Sachen für Übernachtung, einen Erste-Hilfe-Kasten sowie Ersatzräder im Voraus mitnehmen. Zum Überfluss muss man daran denken, dass bei der Aralsee es kein Internet und keine Verbindung zur Außenwelt gibt. Nur Sie, die Sterne und der verschwindende See.

on map

Tourist attractions