Lake

Zhassybaj-See

Der Zhassybaj-See ist einer der großen Seen im Bajanauyl-Nationalpark.
Time left

Visit cost

Time left

Location

Das Gebiet Pawlodar

Zhassybaj-See

Der Zhassybaj-See ist einer der großen Seen im Bajanauyl-Nationalpark.

Der Zhassybaj-See befindet sich in der Nähe der Siedlung Bajanauyl in dem Gebit Pavlodar. Er hieß früher Schojynkol, wurde aber zu Ehren des kasachischen Batyr Zhassybaj umbenannt, der 1752 auf dem Gebirgspass zwischen den Seen in einer Schlacht mit Eroberern starb.

Der Zhassybaj-See ist der größte der sechs Seen auf dem Territorium vom Bajanauyl-Nationalpark. Der See hat eine Länge von fast vier Kilometern, eine Breite von mehr als zwei Kilometern und eine Tiefe von bis zu 15 Metern an einigen Stellen. Es ist beweisen, dass der Ton vom Grund des Sees heilende Eigenschaften hat.

Der See ist von Bergen und Wäldern umgeben. Der Sandstrand mit der notwendigen Infrastruktur – Boots- und Sportgeräteverleih, Liegestühle und Sonnenliegen, Strandcafés und kleine Geschäfte – macht den Ort für Touristen sehr attraktiv.

Am Ufer vom Zhassybaj-See wurde vor kurzem eine Pontonbrücke gebaut, von der aus man tolle Selfies mit dem herrlichen Blick auf den See machen kann. Seine zentrale Sehenswürdigkeit, die grüne Insel in der Mitte, ist auch von hier aus gut zu sehen. Aus der Vogelperspektive hat die Insel die Form eines Herzens, deshalb wurde sie als „Insel der Liebe“ genannt.

Die Nähe zu den Bergen ermöglicht den Touristen neben dem Strand auch andere Freizeitaktivitäten. Sehr beliebt sind hier zum Beispiel Klettern, Bergfahrräder- und Reitausflüge. Außerdem gibt es in den Bergwäldern von Bajanauyl eine Vielzahl von Beeren und Pilzen. Hier wird niemand langweilen!

Reisetipps 2021 – 2022

Anfahrtshinweise

Die nächstgelegene Stadt zum Bajanauyl-Park Ekibastuz ist hundert Kilometer entfernt. Ekibastuz kann mit einem der vielen Transitzüge erreicht werden. Vom Busbahnhof können Sie weiter problemlos nach Bajanauyl fahren. Die Busse fahren jeden Tag. Sie können auch Taxifahrer in Anspruch nehmen.

Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in Pawlodar und Karaganda. Von dort aus kann man auch mit Bussen, Taxis oder Autos erreichen. Aber die Reise wird länger dauern. Immerhin sind es von Pawlodar bis Bajanauyl rund 230 km und von Karaganda rund 260 km.

Verpflegung und Unterkunft

Auf dem Territorium des Parks gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten: Hotels und Ferienhäuser. Blockhütten aus Holz sind bei Touristen sehr beliebt. Die Mahlzeiten werden unabhängig vom Aufenthaltsort organisiert. In der warmen Jahreszeit sind Cafés und Geschäfte geöffnet.

on map

Tourist attractions