KazTourism
Lake

Die Sibinskije-Seen

Die Sibinskije-Seen sind fünf malerische Seen vor dem Hintergrund von Bergen und Schilfe, die in unmittelbarer Nähe zueinander liegen.
Time left

Visit cost

Free

Time left

Location

Das Gebiet Ostkasachstan

Die Sibinskije-Seen

Die Sibinskije-Seen sind fünf malerische Seen vor dem Hintergrund von Bergen und Schilfe, die in unmittelbarer Nähe zueinander liegen.

Die sich in dem Gebiet Ostkasachstan befindete Sibinskije Seen ziehen Touristen mit Legenden über Schätze und verschiedene Wasservergnügungen an.

Die Seen liegen von der nächstgelegenen Stadt Ust-Kamenogorsk aus in folgender Reihenfolge: Sadyrkol, Tortkara, Schalkar, Korschinkol und Karakol. Umrahmt von Berggipfeln aus Granit, sehen sie wie das blau-lavandische provenzalische Wasser-”Gemälde” Kasachstans für einen Reisende aus.

Die Gesamtfläche der Sibinskije Seen beträgt 32 Quadratkilometer und die Tiefe liegt zwischen 2,5 und 38 (!) Metern. Die Wasserreservoirs sind mit Grundwasser, Flussabflüssen und atmosphärischen Niederschlägen gefüllt.

Schon unsere Vorfahren hielten hier für die Lagerplätze an, um sich auszuruhen, ihre nomadischen Habseligkeiten zu säubern, die Sache zu waschen und ihre Seelen zu reinigen. Einer Legende nach trafen sich hier Islam, Christentum und Buddhismus, deren Jüngerschaft ihre Juwelen in den Bergen versteckten. An den Ufern Sibins kann man die Überreste eines buddhistischen Klosters finden, hingegen einigen Legenden zufolge befindet sich am Grund eines der Seen eine goldene Buddha-Bildsäule.

Heute ziehen Seeufer und Stauseen mit ihren vielfältigen Möglichkeiten zur Entspannung, Meditation und aktiven Erholung Touristen aus ganz Kasachstan und verschiedenen Ländern der Welt an.

Sie kommen hierher, um die Panoramablicke von den felsigen Gipfeln der Baiga-, Medvedka- und Koktau-Berge zu bewundern, die Pässe mit Felsmalereien zu besuchen und seltene Mineralien wie Almandin und schwarzen Turmalin zu finden. Zudem zieht die Legende von der am Boden versteckten Buddha-Bildsäule immer mehr Taucher nach Sibirien, die leidenschaftlich davon träumen, sie zu finden.

Die Seen sind auch bei den Fischern sehr beliebt. Hier schwimmen Hechte, Karpfen, Rotaugen und andere Fische, die man auch angeln kann. Im Winter verwandeln sich die Seen in eine eisglatte Oberfläche und ziehen Liebhaber des Eisfischens an.

In der Nähe der Seen gibt es viele Erholungsgebiete und Gästehäuser, die sich meist an der zugänglichen Küste befinden. An der Küste gibt es Plätze für Volleyball, Tennis, Fußball, Bungee-Jumping, einen Extrempark, eine Kletterwand und sogar Fläche für Wasserspringen von den Felsen.

Nützliche Hinweise für 2020-2021

Wie komme ich dahin?

Die Entfernung von Ust-Kamenogorsk bis zum Schalkarsee, wo sich der Hauptstrand befindet und die meisten Rastplätze gruppiert sind, beträgt etwa 85 Kilometer. Wenn man mit dem Auto auf Asphaltstraße fährt, macht der Weg etwas mehr als eine Stunde.

In der Sommerzeit fahren an Wochenenden seit dem frühen Morgen Busse Richtung “Sibinskije Seen” vom Busbahnhof Ust-Kamenogorsk. Normalerweise werden die Urlauber zum größten von fünf Stauseen - dem Schalkarsee - gebracht. Die übrigen Seen befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Unterkunft und Verpflegung

Es ist sehr empfehlenswert, Zimmer in Ferienhäusern, Erholungszentren oder Gästehäusern im Voraus zu buchen, wo man einige Mahlzeiten ausprobieren kann. In der warmen Jahreszeit sind am Ufer des Schalkarsees verschiedene Cafés geöffnet.Touristen, die es gewohnt sind, sich allein auszuruhen, können bequem in ihren Zelten am Ufer übernachten. Es ist verboten, Feuer zu machen, also sollten Sie sich im Voraus über autonome Gasherde und Lebensmittel machen. Der beste Ort, um sich mit Lebensmitteln einzudecken, ist in Ust-Kamenogorsk. Das nächstgelegene Dorf Algabas ist drei Kilometer vom ersten Sadyrkol-See entfernt, dort kann man etwas von den Grundbedürfnissen kaufen.

on map

Tourist attractions