KazTourism
Mausoleum

Nekropole von Sultan-epe

Die in Mangghystau gelegene Nekropole von Sultan-epe ist eine Gebäudeanlage, zu der eine gleichnamige Moschee und andere Sehenswürdigkeiten gehören.
Time left

Time to visit

2 hours

Time left

Visit cost

Free

Time left

Location

Das Gebiet Mangghystau

Nekropole von Sultan-epe

Die in Mangghystau gelegene Nekropole von Sultan-epe ist eine Gebäudeanlage, zu der eine gleichnamige Moschee und andere Sehenswürdigkeiten gehören.

Die in dem Gebiet Mangghystau gelegene Nekropole von Sultan-epe ist eine Gebäudeanlage, der eine unterirdische Moschee, zahlreiche Denkmäler, einen Garten mit einem Brunnen und antike Lagerplätze umfasst.

In der Geschichte Kasachstans spielt der Charakter von Sultan-epe eine besonders wichtige Rolle, und unter den Gläubigen wird er als Heiliger verehrt, der im Volk als Verteidiger der Seefahrer bekannt ist. Zu Lebzeiten half er oft Seefahrern in den kaspischen Gewässern, wofür er einen solchen Ehrentitel erhielt.

Die Sehenswürdigkeiten der Nekropole sind mit der neuen Zeit verbunden, aber in der Umgebung wurden Materialien aus der prähistorischen Zeit gefunden und gesammelt. Als Besonderheit dieser Grabstätte gelten längliche Holzstäbe, die sich über die Gräber der Frommen erheben.

Gläubige und Touristen machen ein kleines Bündel von Stoffstücken, binden sie an den Pfahl und hinterlassen Geld, das von Menschen in Not gebraucht werden kann.

Nützliche Hinweise für 2020-2021

Wie komme ich dahin?

Es ist besser, mit einem gut vorbereiteten Geländewagen dorthin gelangen, damit Sie viel mehr sehen könnten, indem Sie manchmal über Stock und Stein fahren. Da sich die Nekropole in relativer Nähe zu der Nekropole von Kenta-baba und der Schakpak-ata-unterirdische-Moschee befindet, legt man die Reiseroute normalerweise so an, dass man drei Sehenswürdigkeiten an einem Tag besuchen könnte. Im Folgenden bieten wir eine mühelose und übersichtlichere Route an, die von einem der bekannten Führer Mangghystaus empfohlen wird. Wenn Sie jedoch ein GPS-Navigator und Karten haben, können Sie woanders hinfahren, weil es viele Straßen in der Steppe gibt.

Der Ausgangspunkt zu den Heiligtümern ist die Stadt Aktau. Von Aktau aus fährt man Richtung des Dorfes Tauschyk im Bezirk Tupkaragan (etwas mehr als 90 km entfernt). Fahren Sie das Dorf Tauschyk vorbei und noch weitere 40 Kilometer Richtung Fort Schewtschenko. Derzeit findet Fahrbahnsanierung statt, deswegen sind Wegzeichen nicht überall zu sehen, aber es gibt ein Wegweiser auf der Abbiegung nach Sultan-epe. Fahren Sie rechts noch etwa vier Kilometern. Es ist empfehlenswert, zwei Kilometer vor Sultan-epe bei der Nekropole von Kenta-Baba zu halten. Schon von diesem Ort aus kann man, wenn man in Richtung Meer schaut, das Gästehaus der Sultan-Epe-Moschee beobachten. Auf der linken Seite befindet sich der alte Seefahrerfriedhof und die Moschee des Verteidigers der Seefahrer.

Unterkunft und Verpflegung

Wenn der Zweck Ihrer Reise der Besuch dieser drei Wallfahrtsörter ist, dann brauchen Sie nur ein Tag, um entweder allein oder in einer Reisegruppe dorthin zu gelangen und für die Übernachtung in einem der Hotels in Aktau zurückzukehren. In jedem Fall, bringen Sie bitte Lebensmittel mit. Wenn Sie aber Ihre Reise um Mangghystau herum fortsetzen, ist es empfehlenswert, in einem der Hotels im Dorf Bautino oder Fort Schewtschenko zu übernachten. Die Entfernung von der Nekropole bis zur Stadt beträgt etwa 60 km.

Add your photo

Choose one or more photo

on map

Tourist attractions