Klima

Klima

Die Abgelegenheit von den Ozeanen und ein großes Territorium des Landes wirken sich auf die klimatischen Bedingungen aus, deshalb fällt die Natur Kasachstans in ihren Kontrasten auf. Das Klima in Kasachstan (mit Ausnahme des Südens) ist kontinental mit einer Durchschnittstemperatur zwischen -4°C und -19°C im Januar und zwischen +19º ... + 26ºC im Juli. Im Winter fällt die Temperatur auf -45ºC und im Sommer steigt auf + 30ºC. Auf dem Territorium des Landes werden alle vier Jahreszeiten lebendig ausgedrückt - mit frostigem Winter, blühendem Frühling, heißem Sommer und goldenem Herbst.

Kalter Winter

Der Winter beginnt im November und dauert bis April. Der Einfluss der arktischen Luftmasse führt zu starkem (bis zu -45ºC) Frost.

Kurzer Frühling

Der Frühling dauert von Mitte April bis Ende Mai. Das Frühlingswetter ist instabil: Ein klarer warmer Tag kann plötzlich einer Abkühlung weichen.

Heißer Sommer

Der trockene heiße Sommer beginnt Ende Mai und dauert bis Mitte September. Die Temperatur steigt auf +35 ... + 40ºC.

Warmer Herbst

Der Herbst mit Wetteränderungen und Nachtfrösten beginnt Ende September und dauert bis Anfang November.

Die höchste Temperatur + 49ºC wurde in Kasachstan in der Stadt Turkestan (Südkasachstan) gemessen. Die niedrigste - 57ºC wurde in der Stadt Atbasar (Gebiet Akmola) gemessen. Die Stadt Nur-Sultan gilt übrigens nach Ulaanbaatar und Reykjavik als eine der kältesten Hauptstädte der Welt. Aber das schafft der Hauptstadt Kasachstans kein Hindernis, um die Gäste mit der Herzenswärme der Bewohner zu erwärmen.