Attraktivste Wildwasser- und Rafting-Flüsse Kasachstans

Attraktivste Wildwasser- und Rafting-Flüsse Kasachstans

Adventure

Kasachstan offeriert Ihnen zahlreiche Wildwasserabenteuer für jeden Geschmack!

Haben Sie ambitionierte, extreme Erlebnisse mit herausfordernden Stromschnellen der reißenden Bergflüsse gern oder bevorzugen Sie eine bedächtige Fortbewegung auf dem ruhigen Wasser? Nun können Sie sich freuen: Entdecken Sie das reichhaltige Wassersportangebot für jeden Geschmack in Kasachstan!

Normalerweise gehört Rafting zu Adrenalin-Aktivitäten. Die Flusswanderfahrten auf relativ ruhigen Flüssen bzw. bestimmten Flussabschnitten lassen aber auch ein Abenteuer mit Kindern erahnen. Erfahren Sie mehr von beliebtesten Ortschaften für Bootsfahrten und Wassertouren in Kasachstan! Professionell geführte, ein- bis mehrtägige Rafting- und Paddeltouren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten sich in zwei Gebieten Kasachstans, also in Gebiet Almaty und Ostkasachstan, an.

Die internationale Klassifikation der Wildwasserschwierigkeit gibt sechs Schwierigkeitsgrade je nach Flussabschnitt an: Eine höhere Nummer bestimmt die zunehmend erschwerte Befahrbarkeit.

Flüsse von Schetissu

In Gebiet Almaty sind die Abenteuerausflüge auf drei Flüssen besonders populär. Das sind Ili, Turgen und Shelek.

Der Ili ist ein ruhiger Fluss im Schwierigkeitsgrad I. Er ist ideal für einen Traumurlaub mit Ihrer Familie und Kindern ab 5 Jahren, für Einsteiger und alle, die sich nicht als Extremliebhaber bezeichnen würden. Eine Kanufahrt auf dem Ili ist eher eine Wanderung mit einzigartigen Chancen, die umgebenden Landschaften mit wunderschönen, mit Euphrat-Pappeln bewaldeten Tälern und Schilfdickicht zu bewundern, Vögel und Tiere zu beobachten (am Ufer können Sie ja oft z. B. Schwarzwild an der Tränke sehen) sowie die Sehenswürdigkeiten an geplanten Haltestellen zu besichtigen. Darüber hinaus lässt sich dieses geruhsame Wassererlebnis ausgezeichnet mit dem Angeln kombinieren. Was halten Sie von einer Bootstour auf kapitalen Wels oder Karpfen. Ende April bis Mitte Juni bietet sich als die beste Reisezeit für einen Abenteuerurlaub auf dem Ili. Eine Wandertour kann aber auch im September veranstaltet werden. Im Sommer herrscht die unerträgliche Hitze auf dem Ili. Die Außentemperatur reicht bis 40 bzw. 45 Grad Celsius. Die Outdoor-Events sind deswegen auf dem Fluss nicht empfehlenswert.

Der Turgen ist ein Bergfluss im Schwierigkeitsgrad II. Im Juli kann dieser Fluss auch in die Klasse III aufsteigen, bezogen auf den erhöhten Wasserstand. Die Rafting-Touren sind für Familien mit Kindern ab 10 Jahren, Jugendlichen und alle Reisenden, die einen angemessenen Adrenalin-Schub erleben möchten. Wegen malerischer Berglandschaften erfreut sich dieses Urlaubsziel großer Beliebtheit. Oft beinhaltet die geführte Wildwasserfahrt auf diesem Fluss auch eine Besichtigung des Wasserfalls Medweschi in der Turgen-Schlucht. Der beste Termin, um raften zu gehen, ist von Mitte Juni bis Mitte August.

Der Fluss Shelek weist den Schwierigkeitsgrad III auf. Da ist das pure Paradies für Adrenalin-Junkies! Die rasante Strömung lässt Sie sicher bei monotonen Steppenlangschaften am Ufer nicht langweilig werden. Die beste Zeit zu Rafting ist von Mitte Juni bis Anfang Oktober.

Außerdem sind noch zwei Flüsse im Gebiet Almaty in Hinsicht auf geführte Kanu- und Rafting-Touren bemerkenswert.

Der Fluss Scharyn unterscheidet sich von anderen Bergflussen von Schetissu durch seine Launenhaftigkeit. Die ruhige und sanfte Strömung kann in einem Augenblick zum tobenden Wirbel werden und Sie dann wieder langsam vorantragen.

Für ein Super-Adrenalin bieten sich besondere Routen auf dem Fluss Köksu. Unterschiedliche Flussstrecken erreichen den Schwierigkeitsgrad III bis V. In Kombination mit faszinierenden natürlichen Landschaften vom Dsungarischen Alatau wird die Erlebnistour auf diesem Fluss niemand kalt lassen.

Wasserschnellen des Ostkasachstans

Der populärste Rafting-Fluss im Gebiet Ostkasachstan ist die herrliche Uba in der Taiga. Der kurvige Fluss schlängelt sich durch idyllische Landschaft. Einerseits ist es spannend, anderseits aber auch gefährlich, weil man kaum vorhersehen kann, welche Herausforderungen um die Kurve erwarten.

Wenn Sie mehr ausgewogene, harmonische Aktionen mögen, überlegen Sie sich eine Tour an der wasserreichen Strecke vom Zusammenfluss von Belaja Uba und Tschornaja Uba, d. h. etwa 50 Kilometer von der Stadt Ridder entfernt, bis zum Dorf Karaguzhikha. Eine Rafting-Tour dauert von drei bis fünf Tage.

Das Befahren von weiteren Flussabschnitten der Uba, inkl. Bewältigung der bekanntesten Stromschnellen, ist nur für Profi-Rafter und Erfahrene, die nicht zum ersten Mal paddeln. Die beste Rafting-Zeit ist von Mai bis Mitte August.

Daneben werden auch Wochenendausflüge auf ruhigen Flüssen wie Buchtarma, Irtysch, Ulba und Serschykha veranstaltet. Die Highlights für Adrenalinfans sind die Flüsse Qalschyr, Turgyssyn und Chamir.

Die Bergflüsse Qalschyr und Chamir sind ziemlich weit von großen Städten entlegen. So müssen die Unternehmungslustigen mehrtägige Outdoor-Maßnahmen in Kauf nehmen. Der Ausgangspunkt ist schwer zu erreichen und die Raftingstrecke bietet unvergessliche Wildwasserabenteuer.

Egal, welches Reiseziel Sie für Ihren Wassersporturlaub wählen, halten Sie sich bitte allerdings an vertraute Anbieter und professionelle Rafting-Guides und Führer. Glücklicherweise sind die Zeiten, wenn man eigene Ausrüstung mitbringen musste, längst vorbei. Die Reisegäste dürfen nun ein vollständiges Angebot relativ überall vor Ort erhalten.