5 ansprechende Angebote für Ihren Aktivurlaub

AdventureNature

Fünf populärsten und preiswertesten Optionen für Aktivtourismus in Kasachstan

Wissen Sie, wie die erfolgreichen und glücklichen Menschen weltweit dem alltäglichen Stress entgegenwirken? Der aktive Lebensstil ist dabei unerlässlich. Hat sich eine Welle des Zweifels und der Unruhe in Ihre Seele ergossen, schwingen Sie sich einfach in den Sattel! Mit Pferd oder Rad auf Tour! Viele pflegen diese Lebensweise auch intuitiv, ohne wissenschaftlich stichhaltige Belege dafür beizubringen. Erfreulicherweise wächst der Anteil der körperlich aktiven Menschen in Kasachstan immer weiter. So möchten wir Ihnen die fünf populärsten und preiswertesten Optionen für Aktivtourismus in Kasachstan vorstellen wie Wandern und Bergwandern, Pferde- und Radtouren sowie Mountain-Biking.

Wer träumt nicht vom Urlaub in den Bergen?

Im Bereich Bergwandern finden Sie das reichhaltigste Angebot von Reisebüros als auch Einzelanbietern im Gebiet Almaty. Das kommt darauf an, dass Sie in weniger als einer halben Stunde den Start der Route, d. h. den Ausgangspunkt am Bergfuß, aus der Großstadt erreichen können. So ist die Bergwelt hier sowie für prominente Profikletterer als auch für passionierte Hobbywanderer aus dem nahen Ausland attraktiv. Für viele Einwohner von Almaty stellt eine Wanderung in den Bergen genauso natürlichen Bezug zur Natur dar wie Wochenendausflüge aufs Land. Im Gebirge von Transili-Alatau erlebt man gemeinsame Stunden mit der Familie oder im Freundeskreis. Da werden auch die schönsten Firmen- und Mitarbeiterevents veranstaltet. Das Bergwandern wird in Sportwandern mit Leistungsmessung und all diesem sportlichen Drum und Dran und in Trekking als Freizeitbeschäftigung unterteilt. Wir besprechen dabei, was die letzte Option betrifft.

Der Bergtourismus ist auch im Gebiet Ostkasachstan und in Türkistan populär, wenn auch nicht im gleichen Ausmaß wie in der Nähe von Almaty. Im Osten unseres Landes zieht der zauberhafte Berg Belucha als der höchste Gipfel des Altai und Sibiriens die Urlaubern aus der ganzen Welt an. Hier können Sie an einer geführten Bergwanderung für Anfänger als auch an anspruchsvollen Bergtouren jedes Schwierigkeitsgrades mit spezieller Bergausrüstung teilnehmen. Außerdem ist das Gebiet in der Nähe der Stadt Ridder reizvoll. In aller Munde sind die Tri Brata (drei Brüder) Felsen und der Gipfel Pik Woroschilowa. Wenn Sie aber nur einmal in das altaische Erzgebirge hinaufsteigen, möchten Sie diese Region näher erkunden. Wegen weiter Entlegenheit dieser Gebiete ist kein starker Reiseverkehr hier zu erwarten. Allerdings wurden einige neue Ferienhäuser inzwischen im Gebiet Ostkasachstan erbaut. Die Dienstleistungen richten sich verstärkt auf die Organisation solcher Bergwanderungen ein. In Ridder haben die jungen diplomierten Bergführer/innen im Jahre 2017 und 2018 ihre Bergführerausbildung am lokalen Kolleg abgeschlossen.

In Türkistan werden die Wandertouren durch Schluchten im Sayram-Ugam-Nationalpark angeboten. Die Clubs, Reisebüros und andere Anbieter haben ihren Sitz vorwiegend in der Stadt Schymkent. Die Inspiration für richtige Reiseziele geben Ihnen auch gerne die Expertinnen und Experten des Informationszentrums Ontustik Tourism Center.

Schließlich kann das Bergwandern als Hobby Sie spielerisch für das Bergsteigen begeistern. Das ist mal ein ganz anderes Thema.

Fortbewegen. Mehr sehen

Die Wanderwege für Fußgänger führen in der Regel durch naturbelassene und unbewohnte Gegenden weltweit. Die Menschen verspüren oft das Bedürfnis, weit weg von jeglicher Zivilisation zu sein und eins mit der unangetasteten Natur zu werden. In Kasachstan finden Sie relativ viele entlegene und wunderschöne Orte. Bedauerlicherweise ist die Anzahl von geprüften Wanderführern oder Reisebüros in dieser Branche nicht ausreichend. Natürlich hängt alles davon ab, für welchen Standort oder für welche Landschaft Sie sich eigentlich interessieren.

Vorteilhaft ist aber, dass es praktisch in jedem Gebiet unseres Landes die Naturschutzflächen gibt. Je nach ihrem rechtlichen Status verfügen sie über offene Spazier- und Wanderwege. Also bieten die Naturparks weniger und die Nationalparks mehrere touristische Routen an.

Es ist auch davon auszugehen, dass 13 staatlich geschützte Nationalparks und 10 Naturparks heutzutage in Kasachstan errichtet werden. So ist die Auswahl von Wanderrouten ziemlich reichhaltig. Natürlich kann man auch andere Arten des Tourismus in Naturschutzgebieten praktizieren. Die Fußwanderungen sind aber am umweltfreundlichsten und in den gesetzlich geschützten Gebieten besonders anzuraten. Die Naturschutzgebiete Kasachstans beinhalten solche Sehenswürdigkeiten wie singende Düne, Pojustschij Barchan, Katutau- und Aqtau-Felsen (Altyn-Emel-Nationalpark, Gebiet Almaty), Kolsai Seen und Kaindysee (Nationalpark von Kolsai-Seen, Gebiet Almaty), reizvoller Scharyn-Canyon und sein mit Fluss-Eschen bewaldete Tal (Nationalpark Scharyn, Gebiet Almaty), wunderschöne Hügel und Felsen sowie Seen im Nationalpark Bajanaul (Gebiet Pawlodar), berühmte Felsen Zhumbaktas und Oqschetpes, zahlreiche, von Kiefernwäldern umrandete Seen im Nationalpark Burabai als Naturerbe im Gebiet Aqmola, Belucha-Berg und unzählige Wasserfälle im Katon-Karagay-Nationalpark, dem größten Nationalpark der Republik (Gebiet Ostkasachstan), malerische Schluchten von Sayram-Ugam-Nationalpark, der auch als Weltnaturerbe ausgezeichnet ist (Gebiet Türkistan). Darüber hinaus sind auch folgende Ortschaften in Naturparks sehenswert: Markakol-See (Markakol Nationalpark, Gebiet Ostkasachstan), das sogenannte Märchen aus Stein im Westaltaischen Nationalpark (Gebiet Ostkasachstan) und Schluchten im Naturreservat Aksu-Jabagly, die auch als Welterbe anerkannt sind.

In oben genannten, staatlichen geschützten Gebieten finden Sie eine Auswahl von touristischen Routen (von fünf bis zehn). Kontaktieren Sie ruhig unsere Natur- und Nationalparks, wenn Sie daran Interesse haben. Fast alle verfügen über Webpräsenzen.

Erwähnenswert ist dabei auch, dass alle Touren durch Naturschutzgebiete und Nationalparks geführt sind. Das macht jede Wanderung nicht nur spannend, sondern auch sicher. Wenn Sie aber planen, eigenständig unterwegs zu sein, dann vergessen Sie nie die Kommunikationsmittel. Ein Satellitentelefon könnte von Nutzen sein, da Sie in den fernen Regionen unseres Landes sage und schreibe fernab der Zivilisation gelangen, ohne Infrastruktur und Mobilfunk.

Spazieren reiten

Das Wandern zu Fuß führt konsequenterweise zum Thema Pferdewanderungen. Eine Sache ist sicher: Die Pferdetouren sind in den Naturschutzgebieten weit verbreitet. Außerdem könnte hier auch die neue Ausrichtung der kasachischen Touristik relevant sein. Das ist der Agrotourismus oder auch Landtourismus. Erste Gasthöfe auf dem Lande, in Aulen, wurden seit 15 Jahren in Kasachstan eröffnet. In den letzten Jahren erlebt diese Tourismusmöglichkeit aber einen großen Aufschwung. Es werden nicht nur neue Gasthäuser im Gebiet Almaty, Türkistan, Schambyl und Ostkasachstan gegründet, sondern auch wird das Angebot an Dienstleistungen, die von gastfreundlichen Wirten erbracht werden, erheblich erweitert. Was wäre auch ein Urlaub am Bauernhof ohne Pferde! Zweifellos ist das Wanderreiten die natürliche Anmutung des Agrotourismus.

Darüber hinaus wird die Organisation von Pferdetouren von unterschiedlichen Reisebüros angeboten. Sehr beliebt sind die Reitrouten durch malerische Zhailau‘s des Siebenstromlandes im Gebiet Almaty. Es gibt auch Optionen für Wanderungen zu Pferd in der Stadtnähe. Besuchen Sie also die Hochebene von Üschqongyr oder Schluchten in Qaskeleng und Aqsai. Wenn Sie noch über Zeit verfügen, empfehlen wir Ihnen, sich in 200 bis 300 Kilometer Entfernung von Almaty auf den Weg zu machen. Sie können dann den Ausgangspunkt des jeweiligen Reitweges mit dem Auto erreichen, bevor es zu Pferd weitergeht. So genießen Sie die schönste Aussicht auf Zhailau auf der Hochebene von Assy oder am Flusstal Schalkodesu entlang.

Velo-Abenteuer

Inzwischen gewinnt das Fahrrad als Verkehrsmittel, u. a. auch als Reisemittel an Popularität. In jedem Gebiet Kasachstans finden Sie lokale Interessengemeinschaften, die sogenannten Radfahrerclubs. Viele davon bevorzugen kleine Fahrten durch die Stadt oder im Vorort in einem engen Kreise gleichgesinnter Freunde. Allerdings können Sie mitfahren, wenn Sie möchten. Es gibt auch sportliche Radtouren, wenn Sie die nötige Ausrüstung im Gepäck mitnehmen müssen. Die Freizeitgruppen setzen aber nicht auf die Organisation von geführten Fahrradtouren mit Autobegleitung und umfangreichem Dienstleistungsspektrum. Solche Anbieter gibt es in unserem Land auch nicht besonders viel. Das heißt aber nicht, dass es keine gibt. Dazu zählt z. B. Bicycle Adventure Club mit dem Sitz in Almaty. Das Team organisiert aber die Fahrradausflüge in allen Regionen Kasachstans und im Ausland.

Mit dem Fahrrad in die Berge

Das Thema Fahrradtourismus ist umfangreich und unübersehbar. Zu seinen Arten gehört auch das Mountain-Biking. Wenn Sie das Gebirge auf dem Fahrrad erkunden möchten, suchen Sie lieber nicht nach Reisebüros, die Biketouren organisieren, sondern fahren mit Berg- und Radfreunden mit. So können Sie sich an die nichtstaatliche Organisation Extremalnaja Atletika in Almaty wenden. Sie veranstaltet unterschiedliche Wettbewerbe für Freizeitsportler, darunter auch in Mountain-Biking. Freilich gehören solche Aktivitäten eher zum Eventtourismus als zum Aktivurlaub im Freien. Das ist aber auch toll! Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist unvergesslich. Das ist ein wahrer Feiertag und ein Referenzpunkt für neue Erkundungen!