7 architektonische Wunder Kasachstans.

7 architektonische Wunder in Kasachstan

Cultural heritageCity BreakNomadic

Die Natur in Kasachstan ist vielleicht der Hauptgrund, warum Reisende sich für unser Land interessieren, aber das architektonische Erbe zieht viel Aufmerksamkeit auf sich.

Wir präsentieren Ihnen die Top 7 der beeindruckendsten architektonischen Konstruktionen Kasachstans: von der Ära von Ton, Holz und Stein bis zu modernen Materialien - Beton, Stahl und Glas.

1. Jurte

Architektur ist eine reiche Quelle der Informationen über die Kultur des einen oder anderen Volkes.

Und die Jurte erzählt uns vielleicht am besten über das Leben und die Lebensweise der kasachischen Nomaden. Die Geschichte der Entstehung einer Jurte reicht bis ins 12. Jahrhundert vor Christus zurück. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand schließlich die Nomadenwohnung mit einer kugelförmigen Kuppel, der sogenannten kasachischen Jurte. Wie vor vielen Jahren ist eine Jurte heute ein unverzichtbarer Bestandteil im Leben moderner Viehhalter in Kasachstan. Das Hauptgeheimnis liegt in Bequemlichkeit, Einfachheit und Praktikabilität: Es ist leicht zu transportieren, schnell zu montieren und die Filzhülle schützt vor Regen, Wind und Kälte. Eine Jurte ist eine preiswerte, komfortable Wohnung, die dem Dauerbauwerk in nichts nachsteht. Die Jurte wird zu Recht als Meisterwerk der Nomadenarchitektur bezeichnet.


2. Khan Shatyr

Die Architektur der Hauptstadt Kasachstans - der Stadt Nur-Sultan (Astana) - entwickelt sich rasant und ändert sich von Jahr zu Jahr. Nur-Sultan ist heute nicht nur Baiterek, "Feuerzeug" und "Nordlichter". Die Hauptstadt lockt mit monumentalen und majestätischen Gebäuden in gewagtem Design, darunter auch Khan Shatyr.

Aus dem Kasachischen übersetzt bedeutet der Name "Khan unter den Zelten" und wird im Guinness-Buch der Rekorde zu Recht als das höchste Zelt der Welt geführt.

Gleichzeitig ist Khan Shatyr das größte Einkaufs- und Unterhaltungszentrum in Zentralasien. Das Forbes-Magazin nahm Khan Shatyr in die Top 10 der Öko-Gebäuden der Welt auf.

Es spiegelte die Hauptidee des ewigen Sommers hervorragend. Ein ungewöhnliches 150-Meter-Zelt besteht aus einzigartigen innovativen Materialien, die das Innere vor Hitze und starkem Frost schützen und ein angenehmes Mikroklima im Inneren schaffen.

Khan Shatyr ist ein Meisterwerk der modernen Architektur, das sich deutlich von der architektonischen Vielfalt der modernen Metropole Nur-Sultan abhebt.


3. Die Mausoleen von Khoja Akhmet Yassaui und Arystan Baba

Die Stadt Turkestan ist bekannt für viele schöne Baudenkmäler.

Das bekannteste von ihnen ist das Mausoleum von Khoja Ahmet Yassaui oder auch das zweite Mekka für Muslime. Aber es ist unmöglich, über das Mausoleum zu sprechen, ohne das Grab von Arystan-Baba zu erwähnen.

Denn ohne Einen würde es den Anderen nicht geben. Zu den Lebzeiten von Arystan-baba war er der Lehrer von Akhmet Yassaui.

Zu Ehren des Sieges über die Goldene Horde plante der große Emir Tamerlan, ein prächtiges Gebäude zu errichten - das Mausoleum des Heiligen Khoja Akhmet Yassaui. Mitten in der Stadt Yasa (der frühere Name von Turkestan) entwickelte sich ein noch nie gesehener Bau, an dem jeder Bürger teilnahm. Aber unerklärlicherweise stürzten die Wände ein. Und dann sah Tamerlan in einem Traum den Akhmet Yassaui, und der ihn bat, zuerst ein Mausoleum für seinen Lehrer zu bauen.

Tamerlan errichtete ein monumentales Heiligtum an der Stelle eines kleinen Mausoleums mit zwei Räumen, das von Anhängern von Arystan-Baba nach seinem Tod im 12. Jahrhundert erbaut wurde.

Das Grab von Arystan-Baba wurde mehrmals wegen Wetterbedingungen zerstört und wieder restauriert. So wurde das Arystan Baba-Mausoleum aus gebrannten Ziegeln im Jahr 1971 auf Kosten der Anwohner neu errichtet. Und über die Ära von Tamerlan erinnern nur die alten geschnitzten Säulen, die sorgfältig darin aufbewahrt wurden.

Das heilige und majestätische Mausoleum von Akhmet Yassaui ragt stolz auf 37,5 Meter. Der Bau wurde 1405 abgeschlossen. Die unglaubliche Energie des Grabes ermöglicht es Ihnen, die Geschichte zu verstehen und die kasachische Kultur zu berühren.

Viele Reisende pilgern zum Mausoleum von Akhmet Yassaui genau mit einem Besuch des Grabes von Arystan Baba.


4. Hotel "Kasachstan"

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hatte die Entwicklung der Stadt Almaty fast experimentelle Natur. Dank dessen entstanden viele ehrgeizige Konstruktionen der damaligen Zeit im Stil der sowjetischen Moderne. Zum Beispiel, ein 102 Meter hohes, 25-stöckiges Gebäude, das 32 Jahre lang als das höchste in Almaty galt. Trotz der Tatsache, dass es in einer seismischen Stadt unmöglich war, Gebäude über 12 Etagen zu errichten.

Dank der innovativen Bauweise dieser Zeit ist das Hotel „Kasachstan“ bis heute das erdbebensicherste Gebäude in Almaty.

Der hohe Turm mit der goldenen Krone auf dem Dach ist das Wahrzeichen der Stadt.


5. Himmelfahrtskathedrale

In Almaty gibt es ein weltberühmtes religiöses Wahrzeichen, das aus Holz mit praktisch keinen Nägeln und bei der Verwendung einer einzigartigen alten Technologie gebaut wurde. Die Himmelfahrtskathedrale der Russisch-Orthodoxen Kirche ist eines der acht höchsten Gebäude der Welt, die aus Holz errichtet wurden. Das Innere des Tempels ist mit Zeichnungen, Stuckleisten und schmiedeeisernen Ornamenten verziert, die diesem heiligen Ort besonderen Glanz verleihen.

Eine einzigartige Kathedrale wurde 1907 für Gemeindemitglieder geöffnet.

Und nur drei Jahre später traf ein schweres Erdbeben die Stadt und zerstörte fast alle umliegenden Gebäude. Dank der speziellen Bautechnologie wurde der Dom nicht beschädigt.

Heute beherbergt der Tempel tägliche Gottesdienste für Hunderte von Christen. Und die Kathedrale selbst trägt den Titel eines einzigartigen historischen Denkmals nicht nur in Kasachstan, sondern auf der ganzen Welt.


6. Kok-Tobe-Fernsehturm

Der Fernsehturm Almaty Kok-Tobe wurde für klare technische Aufgaben gebaut. Aber das elegante, einzigartige architektonische Design und die Höhe des Bauwerks machten den Fernsehturm zu einem Wahrzeichen der Stadt.

Für den Bau wurden innovative Bauweisen dieser Jahre angewendet.

Um die Stabilität des 372 Meter hohen Turms auf Lehmboden zu gewährleisten, wurde ein 45.000 Tonnen schweres Betonfundament errichtet! Trotz der Tatsache, dass das Gesamtgewicht des Turms 50 Tausend Tonnen beträgt.

Dank des Pendeldämpfersystems hat der Fernsehturm stabil bei starken Windböen und weist eine hohe Erdbebenstabilität von bis zu 10 Punkten auf!

Der Fernsehturm belegt in Kasachstan den zweiten Platz in der Rangliste der höchsten Gebäude.


7. Becket-ata.

Die Untergrundmoschee Becket-Ata befindet sich in der Nähe der Stadt Aktau im Gebiet von Oglandy. Das architektonische Hauptmerkmal ist, dass diese Moschee in den Felsen gehauen ist. Dies ist nicht nur eine Höhle, sondern ein Raum mit mehreren vollen Räumen.

Die Wände der Moschee sind mit arabischen und persischen Inschriften verziert.

Der Einsiedler Becket baute in seinem Leben vier solcher Baudenkmäler in Kasachstan. Jedes Jahr kommen Tausende von Pilgern, um am Heiligtum zu beten.


Similar publications